Vorstand der BO Milch einigt sich auf neuen Branchenstandard für Nachhaltige Milch

09.09.2018

Der Vorstand der BO Milch hat an einer ausserordentlichen Vorstandssitzung vom 6. September die Einführung eines Branchenstandards «Nachhaltige Milch» beschlossen. Der einheitliche Standard wird die nachgewiesenen Vorteile der Schweizer Milch unter anderem in den Bereichen Tierwohl, Fütterung, Futterherkunft, Verarbeitung und Handel ausweisen und hilft der Milchbranche am Markt einheitlich aufzutreten und den Mehrwert auszuloben. Die vom Vorstand am 6. September 2018 beschlossenen Inhalte dieses Standards gehen über die heutigen gesetzlichen Anforderungen hinaus. Die Anforderungen für die Produzenten und die Umsetzung werden in einer ausführlichen Dokumentation in der kommenden Woche publiziert.


Der neue Branchenstandard gilt ab dem 1. Juli 2019. Der Vorstand hat an der gestrigen Sitzung auch entschieden, dass für die den Standard erfüllende Molkereimilch ein auf der Milchgeldabrechnung ausgewiesener Nachhaltigkeitszuschlag von 2 Rp. pro kg Milch auszurichten ist. Es wurde eine Übergangsfrist von vier Jahren vereinbart. Bis dann sollte sämtliche in der Schweiz produzierte Milch die neuen Anforderungen erfüllen.


Im Weiteren hat der Vorstand auf Antrag der Produzenten nochmals über eine temporäre Milchpreisanpassung wegen der Trockenheit diesen Sommer debattiert. Die Diskussion drehte sich wie bereits an der ordentlichen Sitzung vor zwei Wochen um die Frage, welche Auswirkun-gen die aussergewöhnliche Wettersituation diesen Herbst auf die Milchproduktion und den Milchmarkt im Allgemeinen haben wird. Der Vorstand blieb bei seinem Entscheid, dass die Verbindung zwischen Trockenheit und A-Richtpreis nicht der richtige Weg sei. Falls die Einschätzung der Produzenten stimmt und die Milchmenge sowie die Gehalte der Milch im Herbst deutlich zurückgehen würden und es im Markt zu einer Verknappung kommt, werden sich die Preise im Markt nach oben bewegen. Darüber war sich der Vorstand einig. Insbesondere eine knappere Verfügbarkeit von Milchfett könnte sich dann sehr schnell im Markt durchschlagen.

Für Rückfragen:
Peter Hegglin, Präsident BO Milch, 079 743 48 19
Stefan Kohler, Geschäftsführer BO Milch, 031 381 71 11 / 078 828 18 58

Medienmitteilung vom 7. September 2018

© 2018 IP Lait | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty